KLEINES TRAUMCAFE Rathausmarkt 14 in Schleswig

Veröffentlicht auf von essen-im-norden

b02a.jpg  

Das kleine Traumcafe liegt mitten im Domviertel am Rathausmarkt 14 der leider nur wenig von der Stadt genutzt wird, der Rathausmarkt ist ein relativ großer, von altem Baubestand eingerahmter Platz mit einem Brunnen den man sicherlich besser und öfter nutzen könnte. Hier im alten Kern der Stadt passiert leider nur wenig und am Rathausmarkt gibt es nur das Traumcafe und den Senatorkroog, das Schleswiger Stadtsterben macht auch hier nicht halt, erst vor kurzem schloss ein alteingesessenes kleines Ladengeschäft das Lebensmittel verkaufte. Außer den beiden Gastronomiebetrieben gibt es hier nur noch einen Bäcker, einen Friseur und den an das Traumcafe angeschlossenen Künstlerladen. Veranstaltungen finden hier so gut wie gar nicht statt.

Doch kommen wir zurück zum kleinen Traumcafe. In diesem historischen, ältesten und denkmalgeschützten Gebäude befand sich die erste öffentliche Apotheke im Herzogtum Schleswig; Herzog Friedrich I. ließ sie um 1517 auf den Fundamenten des ehemaligen St. Knuds-Gildehauses errichten. Fast 500 Jahre, bis 1952, war diese Apotheke hier ununterbrochen zu Hause.

Ich persönlich stelle mir ein Traumcafe äußerlich etwas anders vor als die Betreiber, die Dekoration im inneren ist sehr spärlich gehalten, man findet kaum Deko oder Bilder an den weiß gestrichenen Wänden. Die Sitzmöbel sind dafür recht nett, allesamt mehr oder minder antike Buffets, Holztische, Stühle und Bänke versuchen dem Raum Atmosphäre zu geben, die Speisekarten sind in Bilderrahmen gefasst, was ich für eine gute und ansehnliche Idee halte, allerdings hätte ich mir gewünscht das diese aus Holz und nicht aus Plastik sind. Draußen sind die Sitzgelegenheiten eher modern, dafür aber sehr bequem und stabil, besonders nett sind die Strandkörbe die sich großer Beliebtheit erfreuen. Man sitz dort tagsüber auf dem sonnigen Rathausmarkt und der Brunnen plätschert leise vor sich hin, vom Autoverkehr bleibt man hier auch weitgehend verschont was ein großes Plus für das kleine Cafe bedeutet, sitzt man anderswo in Schleswig doch meist an lauten Straßen oder in der Fußgängerzone. Ein wenig schade finde ich das so Kleinigkeiten wie z.B. die defekte Türklinke an der Herrentoilette lange Zeit nicht repariert wurde, dies ist mit wenigen Handgriffen zu beheben und sollte nicht ewig auf sich warten lassen.

Dafür aber besticht das Traumcafe mit der Qualität seiner dargebotenen Kuchen, Torten und Kaffeespezialitäten! Das Angebot ist groß und wechselt ständig, alle Torten und Kuchen werden liebevoll in Handarbeit selber hergestellt und bisher habe ich noch keine probiert die mir nicht ausgezeichnet geschmeckt hat. Die Preise sind sehr günstig und die Stücke sind wesentlich größer als die anderer Cafes, leider hängt die Größe der Tortenstücke aber auch immer von der jeweiligen Dame ab die sie zuschneidet.

K800_15042011062.JPG

Sehr zu empfehlen ist der Haus- bzw. Probierteller für nur knapp 4 Euro, hierfür bekommt man 3 Stücke seiner Wahl oder man sagt der Bedienung einfach das man sich überraschen lassen möchte. Diesen Teller habe ich bisher schon einige Male bestellt und nach dem Genuss dieser riesigen Portion, die auch für 2 ausreichend ist, sollte man wirklich satt sein. Der Milchkaffee schmeckt vorzüglich und wird in großen Schalen serviert und nicht wie bei vielen anderen Mitbewerbern in einem schnöden Becher oder einer normalen Tasse. Außerdem hat man eine große Auswahl an Säften, Tee und Kakao zu Auswahl und wer gerade keinen Appetit auf Kuchen hat kann sich eine warme Tarte oder eine Suppe bestellen um seinen Hunger auf was Deftiges zu stillen, auch diese Speisen sind selbstverständlich Hausgemacht.

Sehr gut soll auch das Wochentägliche Schlemmerfrühstück (8,50 Euro) und das Sonntägliche Schlemmerfrühstücksbuffet (9,50) mit über 35 Köstlichkeiten sein, leider kam ich bisher noch nicht dazu dies zu testen da man, zumindest Sonntags, reservieren muss weil das Frühstück so beliebt ist. Sobald ich das nachgeholt habe werde ich darüber berichten.

Das Traumcafe ist auf Grund seiner Lage und in erster Linier auf Grund der hohen Qualität seiner Speisen mein Lieblingscafe in Schleswig, nirgends bekommt man leckerere Torten und Kuchen als dort und es gibt kaum ein anderes Cafe in dem man so ruhig sitzt wie dort, wer allerdings lieber Menschen beobachten möchte und etwas Trubel sucht sollte sich lieber eines der wenigen Lokale im Stadtweg suchen, allerdings wird er dort nirgends so eine große Auswahl an Torten und Kuchen bekommen wie im kleinen Traumcafe.

Veröffentlicht in SCHLESWIG

Kommentiere diesen Post